Schadstoffeinsatz in Drosendorf am 27.08.2021

Am 27.08.2021 um 15:10 wurden wir mit Sirene, Pager und Blaulicht SMS zu einem Schadstoffeinsatz in Drosendorf alarmiert.  

Aus einem Tankwagen ist eine unbekannte große Menge an Diesel ausgetreten. Das Erdreich am Bauhofvorplatz wurde dabei auf einer Fläche von zirka 70-80 m2 mit Dieselkraftstoff verunreinigt. Außerdem gelangte ein Teil des Kraftstoffes in das örtliche Kanalsystem der Stadtgemeinde Drosendorf und weiter in das Regenüberlaufbecken. 

Angaben über das Geschehen und die genaue Austrittsmenge konnten nicht festgestellt werden, da das Fahrzeug und auch der Lenker nicht mehr vor Ort waren. Verschlechternd war auch das es zu diesem Zeitpunkt geregnet hat. 

Die Einsatzstelle wurde von der FF Drosendorf abgesichert und sofort wurde eine Kontrolle des Kanalsystems durchgeführt. Es mussten ca. 100m Kanal und 2 Kanalschächte gereinigt werden bzw. anschließend das komplette System gespült werden.

Im Regenüberlaufbecken der Kläranlage musste ein biologisches Ölbinde und Abbaumittel aufgebracht werden welches dann von einer Fachfirma abgesaugt wurde und zur Entsorgung weitergeleitet wurde.

Zeitgleich wurde am verunreinigten Erdreich am Bauhofplatz Ölbindemittel eingesetzt. Rund 10m3 Erdreich mussten dann mit Hilfe eines Baggers abgegraben und zur Zwischenlagerung abtransportiert werden. Das abgegrabene Erdreich (ca. 10 Tonnen) wurde wettergeschützt in einer Halle zwischengelagert und anschließend von einer Fachfirma zur Entsorgung gebracht.

Durch die gesetzten Maßnahmen konnte verhindert werden das Schadstoffe weiter in die Kläranlage sowie in den Thayafluss gelangten. Einsatzende 17:30 Uhr

Im Einsatz waren: 

  • FF Drosendorf mit 11 Mann, Mannschaftstransporter, Tanklöschfahrzeug 4000 mit Strassenwaschanlage und Versorgungsfahrzeug 
  • Bagger, Traktor und Anhänger 
  • Polizei mit 2 Beamten 
  • Gemeinde Drosendorf 2 Mann, Traktor und Anhänger, PKW