Katastrophenhilfsdienst – Hochwasser Bezirk Melk, Petzenkirchen-Bergland

Wohnsiedlung und Landwirtschaftliche Objekte unter Wasser. Am Sonntag, 18. Juli 2021 um 22:38 bekamen wir vom Landesführungsstab NÖ die Anforderung für die Feuerwehr Drosendorf mit Sonderpumpanlage 200 zur Unterstützung der örtlichen Kräfte in Petzenkirchen-Bergland Bezirk Melk.

Lage im Einsatzgebiet

Überflutung von Straßenzügen sowie Keller und ein Schafsstall unter Wasser nach massiven Regenfällen in der jüngsten Vergangenheit. Ein Team der Feuerwehr Drosendorf wurde sofort zusammengestellt welches um 02:45 Uhr ins Feuerwehrhaus einrückte und nach kurzen Gerätechecks einsatzmäßig ins Katastrophengebiet in Marsch setzte, welches wir um 06:30 Uhr erreichten.

Auftrag

Eine ca. 5 ha große Wasserfläche – Wasserstand zwischen 50 und 70 cm – muss abgepumpt werden, um den weiteren Zufluss in die Kellerbereiche der angrenzenden Wohnsiedlung zu unterbinden.

Gesetzte Maßnahmen

Zwei Stück SPA 200 der Feuerwehren Drosendorf & Pfaffenschlag pumpen seit 07:30 Uhr. Weiters wurde von den Kammeraden der Feuerwehr Drosendorf mit Schanzwerkzeug in den danebenliegenden Bach Öffnungen gegraben. Durch diese Öffnungen kann zusätzlich Wasser abgeleitet werden (entspricht ca. 4 weiteren SPA 200). Seitdem konnte der Wasserspiegel in 1,5 Stunden um 6 cm gesenkt werden.

Zur weiteren Unterstützung wurden um 08:45 Uhr zwei weitere UWP (Unterwasserpumpen) mit jeweils eine Minutenleistung von 5200 L in Betrieb genommen.

Derzeit werden 33400 Liter pro Minute abgepumpt.

Eingesetzte Mitglieder der Feuerwehr Drosendorf: HBI Alois Michael Weber, EOBI Andreas Resl, V Alexander Kauer und SB Martin Cerny

Weitere Informationen folgen!