Unwetter – Sturmeinsätze in Drosendorf am 01.07.2019

Gegen 19:00 Uhr ging der erste Notruf bei Kommandant HBI Weber ein. Im Park gegenüber des Wohnhauses der Familie Neuhold war ein von einem Jahrhunderte alten Baumriesen ein großer Stamm abgebrochen und auf die Fahrbahn gestürzt. Nach kurzer Erkundung wurde entschieden mit den Aufräumungsarbeiten noch etwas zu warten bis der Sturm und Starkregen etwas schwächer wird.

In Folge erreichten  die Feuerwehr noch mehrere Alarmmeldungen von diversen umgestürzten Bäumen und versperrten Verkehrswegen. Insgesamt war man gleichzeitig an fünf Einsatzstellen tätig wo 21 Mann mit vier Fahrzeugen der Feuerwehr Drosendorf im Einsatz standen. Nach ca. 2 Stunden waren alle Aufgaben erledigt und man konnte wieder einrücken.                                                  

   Einsatzstellen waren:

  1. Hauptplatz Drosendorf – umgestürzter Baum
  2. Straße zwischen Autendorf u. Nonndorf – umgestürzter Baum
  3. Julius Hermann Straße – umgestürzter Baum
  4. Kreisverkehr Drosendorf – reinigen der Fahrbahn
  5. Sicherungsmaßnahmen und Instandsetzung – Tragseile Zirkuszelt Drosendorf